Bestell-Hotline +49-941-3075755

Herzlich Willkommen!

1920x260_categories_header_default

HOSPICES DE BEAUNE, Burgund

HOSPICES DE BEAUNE, Burgund

HOSPICES DE BEAUNE, Burgund

Im Jahr 1457 schenkte Jean Guillotte le Verrier dem 1443 von Nicolas Rolin in Beaune errichteten Hôtel-Dieu die ersten Reben. Dieser Brauch setzte sich über die Jahrhunderte hinweg fort und wird auch heute noch gepflegt. Mit der Spende von Weinstöcken an die Hospize bedanken sich die Patienten oder ihre Angehörigen bei der Einrichtung, sorgen für deren Fortbestand und gehen auch selbst in die Geschichte ein! Die Weine der Hospices de Beaune (so genannte Cuvées) tragen oft den Namen der Familie, die die Parzellen gespendet hat, deren Trauben in die Komposition des Weins eingehen.

Diese Praxis und die großzügige Schenkung von Rebstöcken wird auch heute noch fortgesetzt! Im Jahr 2017 wurde zum ersten Mal ein neuer Wein der Appellation Puligny-Montrachet versteigert, nachdem die Domaine Bernard Clerc eine Rebparzelle vermacht hatte. Tatsächlich war es ein kanadischer Kunde der Website Hospices-Beaune.com by Albert Bichot, der diesen feinen Wein in diesem Jahr erwarb. Zweifellos wird es in den kommenden Jahren weitere Vermächtnisse und Schenkungen geben, um die bereits lange Liste der prestigeträchtigen Appellationen der Domaine des Hospices de Beaune zu ergänzen, zu denen zum Beispiel Beaune, Pommard, Volnay, Meursault, Savigny, Corton, Mazis-Chambertin, Echezeaux und Clos de la Roche gehören.
Heute umfasst das Weingut Domaine des Hospices de Beaune 60 Hektar. Ein Großteil dieser Weinberge (50 Hektar) ist mit Pinot Noir für die Produktion von Rotweinen bepflanzt (Appellationen: Beaune, Pommard, Volnay, Corton, Savigny, Auxey-Duresses, Santenay, Pernand-Vergelesses, Echezeaux, Mazis-Chambertin, Clos de La Roche). 10 Hektar sind mit Chardonnay für die Weißweine bepflanzt (Appellationen: Chablis, Meursault, Pouilly-Fuissé, Corton Charlemagne, Puligny-Montrachet, Bâtard-Montrachet). Ein offensichtlicher Indikator für die Qualität der Weine ist die Tatsache, dass 85% der Rebstöcke der Domaine des Hospices als premiers crus und grands crus klassifiziert sind. Die restlichen 15 % sind als "appellation village" klassifiziert. Seit vielen Jahren werden die Weinberge der Domaine nach einem nachhaltigen und umweltfreundlichen Ansatz bewirtschaftet (keine chemischen Mittel) und sogar nach biologischen Grundsätzen, wenn die Bedingungen im Laufe des Jahres es zulassen, wie es 2018 der Fall war.

Die Weinberge der Domaine des Hospices befinden sich hauptsächlich in und um Beaune (in den Dörfern Aloxe-Corton, Auxey-Duresses, Savigny, Beaune, Monthélie, Pommard, Volnay, Meursault und Santenay), in der Nähe des Hôtel-Dieu und seiner 1995 erbauten Kellerei. Die Hospices de Beaune besitzen auch Weinberge in der prestigeträchtigen Côte de Nuits, dem Reich der großen Rotweine aus der delikaten Rebsorte Pinot Noir, mit den Grands Crus von Mazis-Chambertin, Echezeaux und Clos de la Roche. Einige weiter entfernte Parzellen in Chablis im Norden des Burgunds und in Pouilly-Fuissé im Mâconnais vervollständigen den Weinbergsbestand der Domaine des Hospices de Beaune. Alle Weine der Domaine des Hospices werden bei der großen, weltweit bekannten Wohltätigkeitsauktion verkauft, die seit 1859 am dritten Sonntag im November stattfindet.

2 Artikel

pro Seite

2 Artikel

pro Seite