Bestell-Hotline +49-941-3075755

Herzlich Willkommen!

1920x260_categories_header_default

CASTELLO DI MELETO, Toskana

CASTELLO DI MELETO, Toskana

CASTELLO DI MELETO, Toskana

Die früheste Erwähnung von Meleto geht auf das elfte Jahrhundert zurück, als die Burg den Benediktinermönchen von Badia a Coltibuono gehörte.
Der Name "Meleto in Chianti" wird zum ersten Mal 1256 im Libro degli Estimi (Buch der Schätzungen) der Florentiner Welfen als Eigentum einer lokalen Feudalfamilie erwähnt. Dank ihrer strategischen Lage an der Grenze zwischen den Territorien der Republik Florenz und der Republik Siena wurde die Burg zu einer der wichtigsten florentinischen Festungen in diesem Gebiet und später zu einer der wichtigsten Befestigungen der Lega del Chianti. Dies machte die Burg zu einer begehrten Beute zwischen den beiden Kontrahenten, obwohl sie nie ernsthaft beschädigt wurde.

Operation Weinberge": Das erste dem Wein gewidmete Crowdfunding

Unter den vielen Geschichten, die die Mauern von Meleto erlebt haben, ist die interessanteste und bedeutendste zweifellos die Gründung des Unternehmens Viticola Toscana, das Ende der 1960er Jahre mit dem Ziel gegründet wurde, das Weinbaupotenzial des Gebiets aufzuwerten. 1966, mit der Umsetzung des "Grünen Plans" und dem Wegfall der Zollschranken im Gemeinsamen Markt, erlebte die italienische Landwirtschaft einen großen Aufschwung, da mehr als hunderttausend Arbeitskräfte in die Landwirtschaft zurückkehrten.

weiterlesen »

6 Artikel

pro Seite

6 Artikel

pro Seite