Bestell-Hotline +49-941-3075755

Herzlich Willkommen!

1920x260_categories_header_default

EBNER-EBENAUER, Weinviertel

EBNER-EBENAUER, Weinviertel

EBNER-EBENAUER, Weinviertel

Toskanisch möchte man das Gebäude und die Atmosphäre nennen. Und das kommt nicht von ungefähr, haben doch die Großeltern Manfred Ebner-Ebenauers in Frankreich und Italien studiert. Nachdem das ursprüngliche Weingut 1945 großteils abgebrannt war, bauten sie es wieder auf – stark beeinflusst von ihrem Leben in und ihrer Liebe zu den mediterranen Regionen. Verwinkelt, naturbelassen – ja, fast märchenhaft wirkt das Gebäude. Die behutsame Renovierung erfolgte 2012 und zeugt nicht nur von Marions und Manfreds Liebe für Kunst und Architektur, sondern auch vor allem von ihrem gemeinsamen Bekenntnis, der Bündelung ihrer Kräfte. Die zwanzig Hektar Rebfläche der Ebner-Ebenauers liegen kleinteilig weit verstreut in allen Himmelsrichtungen rund um Poysdorf. Früher war das die Strategie der Winzer, damit Hagelschäden, die meist auf ein kleines Gebiet beschränkt sind, keine existenzbedrohenden Auswirkungen haben. In der Gegenwart bergen diese verstreuten Weingärten für Marion und Manfred einen vielfältigen Bodenschatz, für den sie große Dankbarkeit empfinden: Dazu gehören natürlich der fruchtbare Weinviertler Lössboden, aber auch pure Sandlagen, karge Kalkböden, warme Schotterlagen und schwere, wasserreiche Lehmböden. Marion und Manfreds ehrfurchtsvoller Respekt vor Böden und Pflanzen, Natur und altem Weinhandwerk verbietet selbstverständlich alles, was einen herben Eingriff bedeutet. Biologisch-organischen Weinbau empfinden sie daher als ihre Pflicht – nicht als Modeerscheinung, nicht als Marketinggag, sondern als natürliche Konsequenz eines achtsamen Umgangs mit der Natur und dem Leben.

6 Artikel

pro Seite

6 Artikel

pro Seite