Bestell-Hotline +49-941-3075755

Herzlich Willkommen!

1920x260_categories_header_default

SCHMITT'S KINDER, Franken

SCHMITT'S KINDER, Franken

SCHMITT'S KINDER, Franken

SCHMITT'S KINDER, Franken

Schmitt`s Kinder
Bereits seit 1712 betreibt die Familie Schmitt Weinbau in Randersacker. In den besten Lagen werden insgesamt 14 Hektar Weinberge bewirtschaftet. Traditionell wird die Rebsorte Silvaner angebaut. Auch Riesling, Müller-Thurgau, Scheurebe, Weißburgunder, Rieslaner und Bacchus gedeihen auf den sonnigen Hängen des Maintals prächtig. Die beiden Rotweinsorten Spätburgunder und Domina ergänzen die vielseitige Sortenpalette.

Der Name Schmitt's Kinder geht zurück auf eine Erbengemeinschaft aus der Zeit um 1910. Damals haben die Kinder und Erben den Betrieb, entgegen der üblichen fränkischen Realteilung, nicht aufgeteilt. Vielmehr haben sie die Weinberge zusammen bewirtschaftet und die Weine unter der Bezeichnung Schmitt's Kinder gemeinsam vermarktet. Seitdem ist Weingut Schmitt´s Kinder ein Markenbegriff für beste Frankenweine.

Seit über 300 Jahren begleitet die Familie Schmitt das Wachsen und Reifen der Trauben. Auch heutzutage sorgt sie zusammen mit ihrem engagierten Team für die ausgezeichnete Qualität der Weine. Gemeinsam mit seinen Eltern Renate und Karl Schmitt lenkt Martin Schmitt die Geschicke des Weinguts. Der Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie kombiniert das seit zehn Generationen weitergegebene Wissen mit seinen weltweit gesammelten Erfahrungen in einem traditionsbewussten und zugleich fortschrittlichen Weinbau.

Der Name Randersacker steht für über 1200 Jahre urkundlich belegte Weinkultur in Franken. Die ersten Rebpflanzungen erfolgten in Franken mit den Klostergründungen im 7. Jahrhundert. Nach der frühesten urkundlichen Erwähnung des Weinbaus zwischen Würzburg und Randersacker im Jahre 779 bestellte fast 1000 Jahre später der berühmte Barockbaumeister Balthasar Neumann beim Winzer Johann Adam Schmitt vier “Fuder” 1743er Ämterwein.

Eine der bedeutensten Persönlichkeiten in der Geschichte des Fränkischen Weinbaus entstammt der Marktgemeinde: Sebastian Englerth (1804-1880). Ihm ist es zu verdanken, dass hier im Jahr 1873 die erste Weinbauschule gegründet wurde. Auf der Weltausstellung in Paris 1867 und 1873 in Wien erzielte er hohe Preise für seine Weine. Auch war er Mitinitiator des Deutschen Weinbaukongresses und des Fränkischen Weinbauvereins.

Fundament - Die Weinberge Das Weingut Schmitt's Kinder verfügt über Rebflächen in allen renommierten Weinbergslagen von Randersacker. Mit ihrem günstigen Kleinklima bieten diese Weinlagen im Herzen des Maindreiecks ideale Voraussetzungen, um Spitzenweine zu erzeugen. Die warmen Muschelkalkböden, die Nähe des Mains und die nach Süden und Südwesten geneigten Weinberge Randersackers tragen dazu bei.

Kultivierung
Aufgrund der Steillagen mit 30-70% Steigung erfordert die Weinbergsbewirtschaftung ein hohes Maß an Handarbeit. Auch die Weinlese erfolgt ausschließlich und selektiv per Hand. Um die gleichbleibende hohe Qualität der Weine sicherzustellen, werden sämtliche Flächen umweltschonend und auch selbst bewirtschaftet. Denn nur langfristig gesunde Weinberge in einem intakten Ökosystem bringen nachhaltig beste Trauben und damit hervorragende Weine hervor. Seit 2020 sind wir Mitglied im Naturland-Verband. Gut ausgebildete und engagierte Mitarbeiter sind die Voraussetzung für langfristigen Erfolg. Weinbautechniker und Meister bzw. Oenologen bilden Jahr für Jahr Lehrlinge und Praktikanten aus, die dann wiederum erfolgreich Winzerbetriebe führen. In den Arbeitsspitzen stehen tüchtige Helfer bereit, um die zwar aufwändige, aber schöne, naturverbundene Arbeit an den Reben bis hin zur Weinlese sorgfältig mit auszuführen.
Auf derzeit 14 Hektar bestockter Rebfläche steht als Hauptsorte die fränkische Traditionsrebe Silvaner, gefolgt vom Klassiker Riesling, dem Müller-Thurgau und der Scheurebe. Eine bekannte fränkische Spezialität sind edelsüße Rieslaner-Spitzenweine. Weißburgunder und der beliebte Bacchus runden das Weißweinsortiment ab. Die Rotweinsorten Domina und Spätburgunder ergänzen diese wertige Sortenpalette.

Das Weingut Schmitt's Kinder hat als Winzerfamilie seit über neun Generationen solide Tradition und viel Erfahrung aufgebaut. Der Name ging aus der Erbengemeinschaft Anfang des letzten Jahrhunderts hervor. Die Kinder, deren Eltern früh verstorben waren, teilten den Familienbetrieb nicht über die in Franken übliche Realteilung, sondern arbeiteten gemeinsam weiter. Großvater Martin Schmitt behielt die Bezeichnung Schmitt's Kinder für das Weingut bei. Über Adam Johann Schmitt wird der Betriebsname nun bis zu den heutigen Generationen Karl Martin Schmitt und Junior Martin Joh. Schmitt in der zehnten Generation fortgeführt. Mit 14 ha Rebfläche ist dieser Betrieb in allen wichtigen Lagen von Randersacker vertreten. Mit trockenem Silvaner, Riesling und Spätburgunder werden regelmäßig Spitzenweine erzeugt. Das Weingut ist Mitglied im Verband deutscher Prädikatsweingüter (VDP).

5 Artikel

pro Seite

5 Artikel

pro Seite